TAGESBETREUUNG

Synopsen

RegE 12.4.2017 – Synopse Tagesbetreuung

Arbeitsfassung 23.8.2016 – Synopse Tagesbetreuung

Arbeitsfassung 7.6.2016 – Synopse Tagesbetreuung


Stellungnahmen

 

Diskutieren Sie mit! Wir laden Sie herzlich zum fachlichen Austausch zum Thema Tagesbetreuung auf dieser Seite ein.

Ich bin damit einverstanden, dass das DIJuF eV meine angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Nutzung des Forums speichert und verwendet. Mit Absenden meines Kommentars stimme ich den Nutzungsbedingungen zu.

3 Gedanken zu „TAGESBETREUUNG

  1. Michaela Mignogna Antworten

    Das Wunsch und Wahlrecht der Eltern, ihr Kind unter gleichen finanziellen Bedingungen unterzubringen wird auch dadurch verletzt, dass Eltern in Kitas mindestens einen 35 Stundenplatz bekommen, auch wenn ein oder beide Elternteile nicht berufstätig sind, bei uns in der Tagespflege aber nur 20 Stunden.

  2. Christine Frels Antworten

    In §23 heißte es auch in der neuen Fassung: „einen Betrag zur Anerkennung ihrer Förderungsleistung“
    Während an der Qualität gearbeitet wird (QHB mit 300 Stunden) und Tagespflegepersonen durch Fort- und Weiterbildung immer qualifizierter werden, durch Auflagen immer mehr Aufgaben und Pflichten bekommen, Erwartungen an sie durch Eltern und Gesellschaft steigen, urteilt das OVG Münster dass ein Betrag von 2,70 € / Stunden ja als Anerkennungsbeitrag durchaus noch leistungsgerecht sei.

    Wer will, dass Kindertagespflege erhalten bleibt sollte das SGB VIII zumindest in soweit ändern, dass es endlich ein Beruf wird!

    Wir kämpfen an der Basis für Anerkennung und Erhaltung, für einigermaßen gute Bezahlung – bitte unterstützt uns endlich auf Bundesebene!

  3. Harder Agnes Antworten

    Als Tagesmutter fehlt mir der entscheidende Passus des Wunsch-und-Wahlrechts der Eltern , ihr Kind unter gleichen finanziellen Bedingungen bei einer Tagespflegeperson unterzubringen.
    Dieses Recht wird durch untersiedliche Förderung von öffentlichen Einrichtungen und Tagespflegestellen untergraben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.